März 2017
Am 15. März verstarb Dr. Klaus Dethloff, Lehrer und Vorbild (Nachruf).
Februar 2017
Beginn einer sanften Umstellung auf HTML5.
29. April 2012
Ab sofort unterstützen der Beweisbauer im Fitch-Stil und der Beweisbauer im Lemmon-Stil auch die Form der Oder-Beseitigung (∨B), die in den aktuellen Semestern gelehrt wird, d.h. jene, bei der von P∨Q sowie ¬P auf Q bzw. bei der von P∨Q sowie ¬Q auf P geschlossen werden kann.
10. April 2012
Ein notwendig gewordener Festplattentausch war eine willkommene Gelegenheit für ein Distributionsupdate auf dem Logikrechner. Als Nebeneffekt der damit verbundenen Konfigurationsarbeiten sind nun alle Webseiten auch per HTTPS verfügbar.
25. Februar 2011
[Icon]Wahrheitstabellen für Android - dank der wesentlich leistungsfähigeren Plattform stark verbessert gegenüber den anderen Versionen und mit Unterstützung für klassische Logik und für einige nichtklassische Logiken
5. Mai 2008
Die zentralen Verarbeitungen des Logikübergangs optimieren nunmehr die erzeugten konjunktiven Normalformen, sodass für die meisten Aussagen kürzere KNFs erzeugt werden als bisher.
31. März 2007
Neu auf dem Logikrechner entsteht die packende Fotoreportage Ein Tag im Leben eines Schafes.
27. Dezember 2006
Der axiomatische Beweisbauer des Logikübergangs unterstützt nun auch Konnektivdefinitionen (siehe auch die Principia Mathematica-Version des axiomatischen Beweisbauers).
12. August 2006
Der Logikübergang ist um eine neue Funktion reicher, den axiomatischen Beweisbauer.
9. Januar 2006
Dank eines Hinweises von Jon Merzel ist der Beweisbauer im Stil Lemmons um zwei Fehler ärmer: Bei einer vE wird nun die richtige Quellzeile zitiert (bisher wurde der richtige Wert um eins erhöht), und bei der vB wird nun die Abhängigkeit sorgfältiger und damit richtig geprüft.
14. August 2005
Der Logikübergang unterstützt nun auch das logische System von Charles Sanders Peirce: Der Beweisbauer für Alpha-Graphen nach Peirce ist seit heute online.
28. März 2005
Der Beweisbauer nach der Art Lemmons und jener nach der Art Fitchs bieten nunmehr zwei verwandte neue Funktionalitäten:
  • Der erzeugte Beweis lässt sich mittels Copy & Paste in die Zwischenablage des Betriebssystems übernehmen, wenn dem Applet die erforderliche Berechtigung erteilt ist.
  • Der erzeugte Beweis lässt sich in einem gesonderten Textfenster anzeigen ("Druckansicht"). Der Vorteil dabei ist, dass der Beweis von diesem Fenster aus auf so gut wie jedem Browser mit Copy & Paste in die Zwischenablage übernommen bzw. mit der Druckfunktionalität des Browsers ausgedruckt werden kann.
Die Idee zu diesen Funktionalitäten verdanke ich Ole Koksvik.
3. September 2002
Die zentralen Verarbeitungen des Logikübergangs bilden nun auch konjunktive Normalformen (KNF und KKNF).
10. August 2002
Die zentralen Verarbeitungen des Logikübergangs beherrschen nun auch die grafische Darstellung von Aussagen in der Begriffsschriftnotation nach Gottlob Frege.
3. August 2002
Nach langer Zeit wurde der Logikübergang in den zentralen Verarbeitungen um eine neue Verarbeitungsart erweitert. Die neue Verarbeitung zeigt zu einer gegebenen Aussage deren grafische Darstellung als Alphagraph nach Charles Sanders Peirce.
22. Juli 2001
Die Online-Fassung des Logikskriptums ist in einer neuen Auflage verfügbar, die vollinhaltlich der letztgültigen manuell kopierten Auflage entspricht.
10. Oktober 1999
Der Beweisbauer meines Logikübergangs steht neben der bisherigen Fassung im Stil Lemmons auch in einer auf die Aussagenlogik beschränkten Fassung im Stil Fitchs (subordinated proofs) zur Verfügung.
31. August 1999
In Reaktion auf die vielen Fragen besorgter Anwenderinnen des Logikübergangs habe ich mich dazu durchgerungen, eine Stellungnahme zum Jahr 2000-Problem abzugeben.
24. August 1999
Dank eines Hinweises von Ch. Matschi funktionieren die dezentralen Funktionen des Logikübergangs nun auch für Netscape-Anwender, die hinter einem Proxy-Server und/oder Firewall gefangen sind.
12. Juni 1999
Auf Grund von Anwenderwünschen gewähren die symbolischen zentralen Verarbeitungen meines Logikübergangs auf Wunsch einen Einblick in ihre internen Abläufe. Um diese Funktionalität zu aktivieren, wählen Sie bitte das Kontrollkästchen ,,Schrittweise Ausgabe'' (Vorsicht: Die Ausgabe kann seeehr umfangreich werden).
13. Mai 1999
Auf Wunsch eines Kollegen enthält das Übungsskriptum im Kapitel Logisches Quadrat zwei neue Beispiele, die die Austauschbarkeit von All- und Existenzquantor belegen.
12. April 1999
Der zentrale Teil des Logikübergangs ist um eine Verarbeitung reicher, mit der nun auch ohne Java-Unterstützung grafische Ausdrucksbäume erstellt werden können.
6. März 1999
Der Quine-McCluskey-Optimierer meines Logikübergangs liegt nun in zwei Versionen vor: Der bisherigen, die eine Tabelle von Wahrheitszuordnungen verarbeitet, und der neuen, die Aussagen in gewöhnlicher aussagenlogischer Schreibweise verarbeitet.
5. März 1999
Der Logikrechner hat diplomatische Beziehungen zum Schafplaneten aufgenommen! Das neu akkreditierte Botschaf bezog heute seine Räumlichkeiten.
25. Februar 1999
Der Beweisbauer des Logikübergangs bietet nun auch Regeln zum Erfassen und Anwenden von Lemmas. Dokumentation folgt, sobald ich ausgeschlafen bin.
1. Februar 1999
Teil des Logikübergangs ist nun auch die Optimierung nach Quine/McCluskey.
13. November 1998
Ein Fehler in der Heuristik der Übersetzungsfunktion meines Logikübergangs ist behoben, der dazu geführt hatte, dass mit der Zeichenkette ,,verum'' beginnende Aussagen unter bestimmten Voraussetzungen als nicht wohlgeformt zurückgewiesen wurden.
28. Mai 1998
Mein Logikübergang ist im Bereich der zentralen Verarbeitungen um die Überprüfung aussagenlogischer intuitionistischer Gültigkeit reicher.
1. Februar 1998
Der zentrale Teil meines Logikübergangs ist nun um eine Verarbeitungsart reicher, die detaillierte Wahrheitstabelle, in deren Rahmen auch die Zwischenergebnisse angezeigt werden.