UE 180360 Übung Logik

Bild eines kauenden Schafes

Gliederung

  1. Übersicht
  2. Prüfungen
  3. Links und Hausübungen

Verwandte Seiten

  1. Hausübungen
  2. Logikrechner
  3. Logikübergang
  4. Christian Gottschall

Übersicht Wintersemester 2007

Die Lehrveranstaltung ist abgeschlossen. Die nächste Übung dieser Art findet im Wintersemester 2008/2009 statt, und zwar Montag, 12-14 Uhr c.t., Hörsaal 2H (NIG, 2. Stock).

Die Lehrveranstaltung ist angelegt als Übung zur Vorlesung 180107 Grundkurs Logik - Einführung in die Logik, kann aber auf Grund der Studienplanumstellung von Studierenden, die dem alten Studienplan unterliegen, mit erhöhtem Arbeitsaufwand auch selbstständig besucht werden.

Vorkenntnisse logischer, mathematischer oder meteorologischer Natur werden nicht vorausgesetzt und erschweren die Teilnahme insofern, als die Lehrveranstaltung für Studierende mit solchen Vorkenntnissen unbillig langweilig verläuft. Ziel der Übung (vor allem in Zusammenhang mit der Vorlesung) ist, dass die Teilnehmerinnen (a) einen grundlegenden Überblick darüber erhalten, worum es sich bei formaler Logik handelt; dass (b) die zahlreichen und häufig kolportierten Vorurteile (z. B. "Logik ist tautologisch"; "Logik liefert keinen Erkenntnisgewinn"; "Logik behauptet, dass alle Sätze wahr oder falsch sind") vermieden und, so bereits vorhanden, gemindert werden; und (c) dass die Berührungsangst vor formalen Dingen und Aufgabenstellungen abgebaut werde, wobei (d) die Teilnehmerinnen die Fertigkeit erlangen, selber einfachere formale Aufgabenstellungen zu lösen.

Die Lehrveranstaltung ist eine Übung, d. h. grundsätzlich herrscht Anwesenheitswunsch (der durch Krankheit, Auslandsaufenthalte, Urlaubsreisen, Müdigkeit und andere wichtige Gründe natürlich gemindert wird). Der Zeugniserwerb erfolgt durch die Teilnahme an zwei schriftlichen Prüfungen, jeweils einer über die Aussagen- und einer über die Prädikatenlogik, deren Termine nach Maßgabe des Voranschreitens des Lehrstoffs und in Abstimmung mit den Wünschen der Teilnehmenden festgelegt werden. Zusätzlich fließen in die Benotung die Qualität der abgegebenen Hausübungen sowie die Art der Beteiligung an der Lehrveranstaltung ein (lautes Singen und Musizieren wirkt eher notenverschlechternd, wichtige Diskussionsbeiträge und Verunsicherung des Vortragenden notenverbessernd).

Prüfungen

Haupteinflussgröße für die Benotung sind zwei schriftliche Tests, einer zur Aussagenlogik, der andere zur Prädikatenlogik. Die Termine beider sind folgende:

Aussagenlogik-Test

10. Dezember 2007

Ersatztermin für den Aussagenlogik-Test

10. Januar 2008, 1730 Uhr pünktlich, Hörsaal 3C

Ersatztermin für den Ersatztermin für den Aussagenlogik-Test

28. Januar 2008

Prädikatenlogik-Test

Donnerstag, 31. Januar 2008, 17-19 Uhr c.t., Hörsaal 2i (NIG, 2. Stock)

Ersatztermin für den Prädikatenlogik-Test

Montag, 11. Februar 2008, 17-19 Uhr c.t., Hörsaal 2G (wie die Lehrveranstaltung)

Ersatztermin für den Ersatztermin für den Prädikatenlogik-Test

Freitag, 7. März 2008, 1730 Uhr, Hörsaal 2G (wie die Lehrveranstaltung)

Links und Hausübungen

Andere Semester

Jahr Sommersemester Wintersemester
2018 Arbeits- und Sozialgericht Wien
2017 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2016 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2015 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2014 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2013 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2012 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2011 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2010 Logik-Übung (Lehramt) Logik-Übung (Lehramt)
2009 Logik-Übung (Bakk.) Logik-Übung (Bakk.)
2008 Logik-Übung (Bakk.)
2007 Logik-Übung (Bakk.)

2008/06/02 22:00:53
gottschall@gmx.de